Schleicher Ka 8 / Ka 8b, 1:3,5

Den Link zur aktuellen Preisliste finden Sie am Ende der Seite.

Im November 1967 erfolgte der Erstflug der Ka 8 . Von diesem Typ wurden insgesamt 6 Exemplare gebaut. Da die Haube als zu klein angesehen wurde und auch die Querruder in ihrer Wirkung unbefriedigend waren , wurden hier Änderungen vorgenommen , die verbesserte Version mit vergrößerter Haube hieß Ka 8b.


Im März 1968 ging der Segler in Produktion. Das Flugzeug wurde bei verschiedenen Lizenznehmern gebaut , unter anderem bei Schempp-Hirth und Wolf Hirth , auch Bausätze waren erhältlich.


Binnen fünf Jahren entstanden in der Zeit von 1968 bis 1973 insgesamt 1180 Exemplare der Ka 8b sowie anschließend noch einige wenige der Version Ka 8c mit Veränderungen an Leitwerk , Rumpf und Fahrwerk.


Fläche im Rohbau

Die Ka 8 wurde schließlich weiterentwickelt zur ASK 18 in den Jahren 1974 / 1975 . Außerdem wurden eine ganze Reihe von Motorseglervarianten mit verschiedenen Motoranordnungen konstruiert , keine dieser Varianten kam aber zu nennenswerten Stückzahlen.


Höhenruder im Rohbau

Unser Modell der Ka 8 / Ka 8b ist im Maßstab 1 : 3.5 für eine Spannweite von 429 cm gehalten. Der Rumpf mit Haubenrahmen ist aus GfK , für die Bauteile der Flächen und Leitwerke wird wie bei unseren anderen Modelle vorwiegend Pappelsperrholz 3 mm sowie als Verstärkung Flugzeugsperrholz verwendet.


Radkasten-Servobrett-Hauptspant-Einheit


Ka 8 (kleine Kabinenhaube demnächst lieferbar)